Tuchfinder

Ist Ihr Markisentuch schon etwas in die Jahre gekommen? Aber das Gestell ist noch in Ordnung?

 

Ein neues Kleid für Ihre Markise

Oft ist das Markisengestell noch in einem guten Zustand. Nur das Tuch hat über die Jahre an Schönheit verloren?

Kein Problem. Ein Tuchtausch kann in den meisten Fällen einfach durchgeführt werden. Wir kommen zu Ihnen und tauschen das Tuch vor Ort. Im Gegensatz zu einem Tuchtausch in der Werkstatt, können Sie Ihre Markise auch in der warmen Jahreszeit durchgehend benützen und Sie sparen Geld durch die einmalige Anfahrt.

 

Ist die Öse des Kurbelgetriebes bereits fast durchgerieben? Möchten Sie einen Elektroantrieb, vielleicht mit Funkbedienung, einbauen? Da die Welle ohnehin für den Tuchtausch ausgebaut werden muss, können diese Arbeiten mit geringem zeitlichen Mehraufwand gleich kostengünstig mitgemacht werden.

 

Nutzen Sie die kalte Jahreszeit für Ihren Tuchtausch. Zeitgerecht zu Beginn der kommenden Gartensaison haben Sie ein neues Markisentuch und sparen sich lange Wartezeiten.

 

Kontaktieren Sie uns bitte, wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches und kostenloses Angebot.

 

Welche Tücher stehen zur Auswahl:

- Sunsilk Nanotücher

- Sunsilk Nanotücher mit erhöhter Wasserdichtigkeit

- Acryltücher

- PVC-Tücher

- Soltis Bespannungen
- Lumera
- Polyester NEU

 

Bei welchen Markisenarten können die Tücher getauscht werden:

- Gelenkarmmarkisen (offen und geschlossen)

- Fallarmmarkisen

- Senkrechtmarkisen

- Wintergartenbeschattungen

- Korbmarkisen

Achtung: Sie bestellen in unserem Online-Shop grundsätzlich das fertig gesäumte Maß des Markisenstoffes. Wir nehmen keine Ab.- bzw. Zuschläge mehr vor ! 

Sollten Sie sonst noch Fragen haben stehen wir Ihnen gerne über unsere Hotline mit Rat und Tat zur Verfügung.....
 

Vorgehensweise beim selbständigen Auswechseln

Bevor das Tuch einer Gelenkarmmarkise ausgetauscht wird, sollte vorher genau Maß genommen werden und der Ausfall des neuen Tuchs circa 30 Zentimeter größer eingeplant werden.

  • Ausbau des alten Markisentuchs

* Als Erstes wird die Gelenkarmmarkise ungefähr 15 Zentimeter ausgefahren. Die Gelenke/Knicke der beiden Arme sollten sich genau gegenüberstehen.
   Da die Arme stets unter Spannung stehen, sollten diese mit einem Seil/Gurtriemen zusammengebunden werden.

* Vorhandene Deckel, Kappen oder Verstärkungen müssen entsprechend abgenommen werden.

* Besitzt die Konstruktion einen Volant wird dieser seitlich aus der Saumrille herausgezogen. Der alte Keder wird aus dem Kedersaum gezogen. Das Tuch wird von dem Saumrohr und Ausfallprofil getrennt.

* Das alte Tuch wird von der Tuchwelle abgerollt. Je nach System wird das Tuch aus der Kedergasse der Tuchwelle gezogen oder das Tuch ganz (Magnetkeder) oder bis auf ein bestimmtes Reststück (Klipsystem) abgeschnitten. Das alte Tuch ist nun von der Tuchwelle getrennt.

* Es ist zu empfehlen, nun die Tuchwelle, die Schienen, die Gelenkarme und die Fallstange/Ausfallprofil gründlich zu reinigen, da es sonst bei dem Stoff wechseln zu Verschmutzungen an dem neuen Tuch kommen kann.

  • Einbau des neuen Markisentuchs

* Vor dem Einbau des neuen Teils sollten zur Stützung rundherum Schlaufen aus Gurtbändern im Abstand von 80 Zentimetern angebracht werden. In diese wird die neue Stoffrolle eingehängt.

* Je nachdem, welches Verfahren angewandt wird, wird nun das Tuch in den Spalt/Kedergasse der Tuchwelle eingeschoben oder das Markisentuch mit Magnetkeder an der Tuchwelle befestigt oder das Klipprofil an dem Reststoff der Tuchwelle angebracht. Das neue Teil wird im Anschluss bis auf ein Endstück von z.B. 25 cm aufgerollt.

* Der Saum des herunterhängenden Endes des Stoffes wird in die Kedergasse des Ausfallprofils (Spalt des Saumrohres) eingeschoben und entsprechend dem Modell befestigt. In der Regel wird der Keder mit einem Seil als Einzugshilfe durch den Saum eingezogen. Der Keder verankert den Saum in der Nut des Ausfallprofils.

* Die Aufhängung kann jetzt komplett eingefahren werden und die Stützgurte wieder abgenommen werden.

* Besitzt sie einen Volant wird für den Einsatz die Aufhängung wieder vollständig ausgefahren und der Volant auf die gleiche Weise eingefügt und stabilisiert, wie er zuvor ausgebaut wurde. Eventuell muss nach dem Wechseln der Endpunkt neu justiert werden. Zum Schluss werden die Endkappen oder Schutzdeckel wieder aufgesetzt.

Voilà! Die Konstruktion erstrahlt nun wieder voll funktionsfähig mit einem neuen Tuch und frischen Design.

 Planenösen, rund, mit Scheibe
• nach DIN 7332 oder mit hohem Hals

 
Lieferzeit: ca. 2 Wochen ca. 2 Wochen
(Ausland abweichend)
1,20 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
 Hartkeder aus Kunstoff
Lieferzeit: ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage
(Ausland abweichend)
ab 1,75 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)